VERMARKTUNG UND VERKAUF VON (PREMIUM) IMMOBILIEN & IMMOBILIENPROJEKTEN – MARIO STARK

 

 

Immobilienprojekte („Immobilienprojekte“) werden, in der Regel, über die Projektkonzeption eines Projektentwicklers, realisiert. Projektentwickler in der Immobilienwirtschaft können, beispielsweise, Projektgesellschaften, Bauunternehmen oder Grundstückseigentümer, sein. Auch Architekten und Immobiliemakler können, in der Projektentwicklung, tätig werden. Ziel einer Projektentwicklung ist meistens, die Bebauung, eines oder mehrerer Grundstücke (mit Häusern und Wohnungen), zu Vermarktungszwecken.

 

DIE PROJEKTENTWICKLUNG

Im Laufe einer Projektentwicklung müssen, komplexe wirtschaftliche und unternehmerische Entscheidungen, getroffen werden. Daher verläuft, eine professionelle Projektentwicklung, immer in verschiedenen Planungsphasen. Wichtigste Faktoren am Anfang einer Immobilienprojektentwicklung sind, die entsprechende Projektidee, der Projektstandort und die Projektfinanzierung. Auch der Kosten- und Zeitrahmen muss, genauso geprüft und bewertet werden, wie die Wirtschaftlichkeit des Immobilienprojekts. Diese Faktoren, Analysen und Bewertungen geben, maßgebliche Hinweise, ob ein Immobilienprojekt, auch realisiert werden kann.

 

FRONTDOOR-APPROACH & BACKDOOR-APPROACH

Bei einer Projektberechnung werden, in der Regel, zwei Berechnungsvarianten angewandt. Bei dem so genannten Frontdoor-Approach ermittelt, der Projektentwickler, die erforderlichen Mieteinnahmen des Projekts, aus den voraussichtlichen Projektkosten. Bei dem so genannten Backdoor-Approach errechnet sich, der mögliche Kostenrahmen des Projektes, aus denen, am Projektstandort erzielbaren Mieteinnahmen. Bei dieser Variante bekommt der Projektentwickler, maßgebliche Anhaltspunkte, wieviel Kapital, für welche Projektmaßnahme, ausgegeben werden kann.

 

DIE PROJEKTKONZEPTION

Nach eingehender Prüfung der „Projektfinanzierung“ wird, der Kauf oder die Sicherung des ausgewählten Grundstücks, realisiert. Nach der Sicherung des Projektstandorts und der Projektfinanzierung wird, das Projektkonzept mit zahlreichen Analysen und Bewertungen wie, beispielsweise, einer Standortanalyse, der Marktanalyse oder der Wettbewerbsanalyse, erarbeitet. Bei diesen Analysen werden, unter anderem, das Angebot und die Nachfrage, die Qualität des Standorts oder mögliche Raumkonzepte und Grundrissgestaltungen, aber auch, Bau- und Vermarktungsrisiken, bewertet. Das Projektkonzept dient dabei, Projektinvestoren, Kapitalgebern und auch zukünftigen Nutzern, die wirtschaftliche Tragbarkeit und Realisierbarkeit des Projektes, nachzuweisen. Mit der sog. ((Projekt-) Vermarktung) können wir, schon, während der Erstellung des Projektkonzeptes beginnen.

 

 

IMMOBILIEN UND #IMMOBILIENPROJEKTE BEI MARIO STARK

 

IMMOBILIENPROJEKTE: VERMARKTUNG & VERKAUF

Ihre kompetenten Immobilienpartner, für die Vermarktung und den Verkauf von hochwertigen Immobilienprojekten – MARIO STARK.

 

> Kontakt

 

Weitere Informationen finden Sie auf mariostark.com/de/kooperationen.

 

 

 

 

Mehr.

Facebook    Twitter    Google+    Instagram    Youtube    Pinterest